Grips­pfad – Vita­par­cours fürs Gehirn

Der Grips­pfad von Kradolf-Schönenberg wurde am 12. Juni 2010 ein­ge­weiht. Sie errei­chen ihn gemüt­lich zu Fuss in etwa 5 Minu­ten vom Bahn­hof Kradolf aus.

Der erste Posten befin­det sich beim Brun­nen vor dem Restau­rant Grün­tal in Schönenberg. Von dort aus führt der Grips­pfad rund um den Müh­le­wei­her.

Hirn­trai­ning gehört heute zum All­tag wie Fit­ness­trai­ning. Aus­ge­hend von den Erkennt­nis­sen der Gehirn­for­schung wer­den auf dem Grips­pfad, ähn­lich dem Vita­par­cours, elf ver­schie­dene Kör­per­übun­gen ver­mit­telt, um die gei­stige Fit­ness von Jung und Alt anzu­re­gen und zu erhal­ten. Diese Übun­gen sti­mu­lie­ren das Gehirn, Augen und Ohren, Lern­blocka­den wer­den abge­baut und die Pla­sti­zi­tät des Gehirns wird ange­regt.

Die Grips­übun­gen sind eine wun­der­volle Mög­lich­keit, das Gehirn an der fri­schen Luft mit Spass zu akti­vie­ren und zu trai­nie­ren. Bald wer­den Sie mer­ken, wie die Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit steigt, das Gedächt­nis ver­bes­sert wird, die Schul­no­ten Ihrer Kin­der bes­ser wer­den oder der All­tag leich­ter von der Hand geht.

Natür­lich reicht ein Durch­gang nicht. Prak­ti­zie­ren Sie diese Übun­gen min­de­stens zwei- bis drei­mal wöchent­lich.

Viel Spass beim Grips­trai­ning!

Wei­ter­füh­rende Infor­ma­tio­nen zum Grips­pfad